Verpflegung

Verpflegung

Essen und Trinken gehören selbstverständlich zum täglichen Leben wie vieles andere auch. Der Alterswohnsitz Salvia bietet eine reichhaltige, gutbürgerliche Küche an und verwendet, wenn immer möglich, frische Produkte aus der Region.

Standardmässig gibt es als Hauptmahlzeit am Mittag ein einheitliches Menu für alle. Auf besondere Wünsche kann nach vorgängiger Absprache eingegangen werden.

Das Personal weiss, wer welche Vorlieben hat und wem was allenfalls nicht bekömmlich ist. Zum Hauptgericht gehören meistens auch Vorspeisen (Salat oder Suppe) und ein Dessert. Die Köchinnen legen Wert auf eine ansprechende Präsentation der Speisen, denn das Auge “isst“ mit.

Bewusst werden auf dem Teller eher kleine Portionen geschöpft, weil ein überfüllter Teller oft als Überforderung empfunden wird. Nachschöpfen ist selbstverständlich jederzeit möglich. Die Menugestaltung sorgt für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Verpflegung. Abwechslung gibt es auch seitens der fünf Köchinnen, welche da und dort ihren eigenen Stil einbringen. In Einklang mit den Bedürfnissen der meisten Bewohnenden besteht die Hauptmahlzeit nicht aus einem 7-Gang-Gourmet-Menu – da wären alle überfordert.

Das Morgenessen wird allen Bewohnenden ins Zimmer serviert. So kann man auf die einzelnen Bedürfnisse eingehen, weil doch alle ihre eigenen Vorlieben haben.

Am Abend besteht eine Auswahlmöglichkeit von zwei Menus. Die Erfahrung hat gezeigt, dass vor allem Frauen gelegentlich eine Süssspeise vorziehen, während dies bei den Männern seltener der Fall ist.

Neben den Hauptmahlzeiten werden je nach Bedarf Zwischenmahlzeiten angeboten, sei dies ein Nachmittagskaffee mit Beilage oder Früchte. Alle üblichen Verpflegungen für unsere Bewohnenden sind im Pensionspreis inbegriffen. Hingegen werden Verpflegungen für die Besucher direkt bezahlt oder auf Wunsch mit der Heimrechnung beglichen.