Frauentanzgruppe Heerbrugg im Alterswohnsitz Salvia

Unter bewährter Leitung von Maria Wegner bescherte die Frauentanzgruppe von Heerbrugg den Bewohnenden des Alterswohnsitzes Salvia eine grosse Freude. Zu Klängen aus verschiedenen Ländern übernahmen die mehrheitlich junggebliebenen Seniorinnen den Rhythmus und interpretierten die Musik mit gekonnten Tanzschritten in einem Reigen. Das hat alle Herzen sehr erfreut, sodass die Frauen natürlich nicht ohne Zugabe gehen durften.

Wenn jemand fragt, weshalb diese Gruppe ausgerechnet im Salvia ihren Auftritt hatte, dann hat dies einen guten Grund. Ursula Schär ist Mitglied dieser Tanzgruppe und sie hat vor ihrer Pensionierung während 25 Jahren den Alterswohnsitz Salvia geprägt. Sie hat das Haus gegründet, aufgebaut und als Pflegefachfrau umsichtig und aufopfernd geleitet. Ihr 70. Geburtstag war damit gleichzeitig ein Wiedersehen mit ihrer früheren Wirkungsstätte.

Tanz

Geserhus-Chörli im Salvia

Die Einen treffen die Andern! Etwa ein Dutzend Sängerinnen und Sänger des Altersheims Geserhus in Rebstein besuchten die Betagten des Alterswohnsitzes Salvia. Sie brachten schöne Lieder und Melodien mit und erfreuten damit die Herzen der Menschen im Salvia. Natürlich kannten sich einige Rebsteiner und tauschten sich aus in froher Runde. Insgesamt eine erfreuliche Begegnung der Bewohnenden beider Häuser – jedenfalls gab es nur zufriedene Gesichter.

20150928_Geserhuschor

1. August Feier im Salvia

Einmal mehr versammelten sich die Bewohnerinnen und Bewohner am Nachmittag zu einer kleinen Feier am 1. August. Dabei ging es nicht um eine eindrückliche Ansprache, sondern um eine Besinnung, was uns die eigene Heimat wert ist und dass wir das Glück haben, in einem mehrheitlich friedlichen Land leben zu dürfen. Heimatliche Klänge durften natürlich nicht fehlen. Neben volkstümlicher Musik auf der Handorgel des Hausherrn, konnten wir zwei junge Rebsteinerinnen gewinnen, welche auf Hackbrett und Violine Appenzeller-Klänge spielten. Es ist wunderbar, wenn zwei junge Menschen, Flavia und Melanie, diese traditionelle Musik pflegen und natürlich unsere betagten Menschen mit ihrer Darbietung sehr erfreut haben.

1.August

Einladung zum Tag der offenen Tür

Zwei Eheleute, Ursula und Karl Schär, „überlisteten“ sich gegenseitig – vor vielen Jahren bauten sie ein Pflegeheim in Rebstein, im St.Galler Rheintal. Als Krankenschwester in einem Pflegeheim stundenweise im Einsatz schwärmte sie, wie es halt schön wäre, selber ein solches Heim zu führen, sich nicht dreinreden zu lassen und alles so zu machen, wie sie es als optimal erachtete. Beseelt von ihrem Wunsch, baute er ihr ein kleines Pflegeheim. Da erschrak sie über ihren eigenen Mut und fragte sich, wie sie das wohl bewältigen werde. So entstand im Jahre 1987 das kleine Pflegeheim Salvia, dem 1995 ein zweites Haus angegliedert wurde. Inzwischen konnte im vergangenen Jahr das dritte Haus in Betrieb genommen werden und gleichzeitig hat die junge Generation mit Petra Sieber und Thomas Schär die Leitung übernommen. An herrlicher Wohnlage über unserem Rheintal bietet der kleine aber feine Alterswohnsitz Salvia den betagten Menschen Geborgenheit in familiärem Umfeld. Die Privatsphäre für unsere betagten Menschen ist uns genauso wichtig wie die Möglichkeit an der Gemeinschaft teilzunehmen. Mit unseren Privatzimmern, den betreuten Alterswohnungen und den Gemeinschaftsräumen verfügen wir über ein umfangreiches Angebot. Dazu gehören eine Wohlfühloase mit Pflegebad, Coiffeursalon und Möglichkeiten für Physiotherapie und Massage. Neben den Einrichtungen gewährleisten unsere zahlreichen Mitarbeiterinnen eine professionelle Pflege und eine angepasste Betreuung der uns anvertrauten Menschen.