1. August Feier im Salvia

Einmal mehr versammelten sich die Bewohnerinnen und Bewohner am Nachmittag zu einer kleinen Feier am 1. August. Dabei ging es nicht um eine eindrückliche Ansprache, sondern um eine Besinnung, was uns die eigene Heimat wert ist und dass wir das Glück haben, in einem mehrheitlich friedlichen Land leben zu dürfen. Heimatliche Klänge durften natürlich nicht fehlen. Neben volkstümlicher Musik auf der Handorgel des Hausherrn, konnten wir zwei junge Rebsteinerinnen gewinnen, welche auf Hackbrett und Violine Appenzeller-Klänge spielten. Es ist wunderbar, wenn zwei junge Menschen, Flavia und Melanie, diese traditionelle Musik pflegen und natürlich unsere betagten Menschen mit ihrer Darbietung sehr erfreut haben.

1.August